Konzert am 5. Juli 2020

Matinée mit Florian Helbich und dem Tuttlinger Kammerorchester am 5. Juli 2020

2020 wird der 21jährige Posaunist Florian Helbich mit dem Streicherensemble auftreten. Er erhielt seinen ersten Posaunenunterricht im Alter von 6 Jahren bei seinem Vater an der Musikschule Tuttlingen. Neben zahlreichen 1. Preisen bei Bundeswettbewerben von „Jugend musiziert“ erhielt er 2014 den Leonberger Jugendmusikpreis. Zusätzlich zu Posaunenunterricht und Schule am IKG war er zwei Jahre Jungstudent bei Prof. Henning Wiegräbe in Stuttgart, wo er momentan im 6. Semester studiert. Orchestererfahrung sammelte er im Landesjugendorchester Baden-Württemberg, dem Bundesjugendorchester sowie bei der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn unter anderem nach Italien, Griechenland, in das Baltikum sowie nach Mexiko und in die Ukraine. Bei diesen Gelegenheiten hatte er die Möglichkeit, unter namhaften Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Alondra de la Parra, Christoph Altstaedt, Johannes Klumpp, Peter Tilling, Hermann Bäumer, Karl-Heinz Steffens oder Oksana Lyniv, zu musizieren. Von Januar bis August 2019 war er Akademist bei den Stuttgarter Philharmonikern. In der Stadthalle wird Florian Helbich das Altposaunen-Konzert von Georg Friedrich Albrechtsberger spielen, das vielleicht größte und wichtigste Werk für Altposaune überhaupt. Es ist übrigens das Probespielkonzert, wenn es um die Verpflichtung zur Altposaune geht.

Tickets kaufen